Impressum

 

Angaben gemäß § 5 TMG:

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite: Dr. Claus Hecking, c/o Redaktion Capital, Lennéstraße 3, 10785 Berlin, Telefon: +49 173 930 3426.  E-Mail: Claus_HB(at)gmx.de. Bitte kontaktieren Sie mich lieber direkt über das Kontaktformular.

 

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Dr. Claus Hecking

 

Alle Texte und Links auf dieser Seite sind mein geistiges Eigentum. Diese Webseite ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung zu kommerziellen oder politischen Zwecken, sei es ganz oder teilweise, auch in veränderter Form bedarf meiner vorherigen Zustimmung. Zulässig sind der Ausdruck, die Kopie oder das Herunterladen von Dateien zu Informationszwecken sowie zum Zwecke der privaten Nutzung.

 

 

Disclaimer – rechtliche Hinweise

* Haftungsbeschränkung für eigene Inhalte Alle Inhalte unseres Internetauftritts wurden mit Sorgfalt und nach bestem Gewissen erstellt. Eine Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit sämtlicher Seiten kann jedoch nicht übernommen werden. Gemäß § 7 Abs. 1 TMG sind wir als Dienstanbieter für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich, nach den §§ 8 bis 10 TMG jedoch nicht verpflichtet, die übermittelten oder gespeicherten fremden Informationen zu überwachen. Eine umgehende Entfernung dieser Inhalte erfolgt ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung und wir haften nicht vor dem Zeitpunkt der Kenntniserlangung.
* Haftungsbeschränkung für externe Links Unsere Webseite enthält sog. „externe Links“ (Verknüpfungen zu Webseiten Dritter), auf deren Inhalt wir keinen Einfluss haben und für den wir aus diesem Grund keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte und Richtigkeit der Informationen ist der jeweilige Informationsanbieter der verlinkten Webseite verantwortlich. Als die Verlinkung vorgenommen wurde, waren für uns keine Rechtsverstöße erkennbar. Sollte uns eine Rechtsverletzung bekannt werden, wird der jeweilige Link umgehend von uns entfernt.
* Urheberrecht Die auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte und Werke unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Jede Art der Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Urhebers bzw. Autors.
* Datenschutz Durch den Besuch unseres Internetauftritts können Informationen über den Zugriff (Datum, Uhrzeit, aufgerufene Seite) auf dem Server gespeichert werden. Dies stellt keine Auswertung personenbezogener Daten (z.B. Name, Anschrift oder E-Mail Adresse) dar. Sofern personenbezogene Daten erhoben werden, erfolgt dies – sofern möglich – nur mit dem vorherigen Einverständnis des Nutzers der Webseite. Eine Weiterleitung der Daten an Dritte findet ohne ausdrückliche Zustimmung des Nutzers nicht statt. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Übertragung von Daten im Internet (z.B. per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff Dritter kann nicht gewährleistet werden. Wir können keine Haftung für die durch solche Sicherheitslücken entstehenden Schäden übernehmen. Der Verwendung veröffentlichter Kontaktdaten durch Dritte zum Zwecke von Werbung wird ausdrücklich widersprochen. Wir behalten uns rechtliche Schritte für den Fall der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, z.B. durch Spam-Mails, vor.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Twitter

 

Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., Twitter, Inc. 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion "Re-Tweet" werden die von Ihnen besuchten Webseiten mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen.

 

Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter http://twitter.com/privacy.

 

Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen unter http://twitter.com/account/settings ändern.

 

China ist elektrisiert

Zwei deutsche Manager wollen das Elektroauto der Zukunft bauen. Hinter dem Milliardenprojekt stehen drei chinesische Weltkonzerne. Und die Regierung in Peking. Das Regime will die Volksrepublik China mit Gewalt zur Supermacht der internationalen Autoindustrie machen.

ZEIT-Wirtschaftschef Dr. Uwe Jean Heuser über Claus Hecking

"Claus Hecking ist ein Wirtschaftsreporter, man könnte auch sagen, ein Qualitätsreporter, wie man wenige findet... mehr

Luftverschmutzung:

Polens schwarze Zukunft

Seit Wochen leidet Deutschlands Nachbarland unter verheerendem Smog leidet. Giftige Abgase aus der Verfeuerung von Kohle machen Zehntausende krank. Doch die Regierung in Warschau verherrlicht den fossilen Brennstoff.

Die Reparatur der Erde -

das ZEIT-Dossier

Trotz aller Abkommen und Beschlüsse -  der Kampf gegen den Klimawandel scheint verloren. Um ihn doch noch zu gewinnen, wollen Ingenieure Ozeane düngen, den Himmel verspiegeln und Kohlendioxid versteinern.
Sind sie alle verrückt geworden?

Fahnenflucht auf hoher See

Bahamas, Malta, Italien: alle 27 deutschen Kreuzfahrtschiffe laufen unter fremder Flagge. Den Preis zahlen die Mitarbeiter an Bord.

 

"Countdown für das Klima" gewinnt Journalistenwettbewerb

Unsere ZEIT-Serie "Countdown für das Klima" über das Weltklima-Abkommen von Paris hat den ERM-Medienpreis für Nachhaltige Entwicklung gewonnen. Dieser Wettbewerb ist Teil der UN-Inititative Bildung für nachhaltige Entwicklung. Hier finden Sie die Serie.

Former EU Commissioners

on Double Pay

Two years after finishing their terms, some former EU commissioners still receive transitional allowances from Brussels – in addition to their
top salaries in business...

Ehemalige EU-Kommissare kassieren doppelt

Recherchen der ZEIT belegen, dass viele frühere EU-Kommissare ein großzügiges "Übergangsgeld" aus Brüssel erhalten – obwohl sie längst neuen, hoch bezahlten Tätigkeiten nachgehen...

Die Preismaschine

Warum kostet ein und derselbe Flug den einen Passagier 100 Euro – und seinen Sitznachbarn sechsmal so viel? Ein Report über die Preismacher bei Lufthansa. Und elf Tipps zum Sparen beim Ticketkauf.

Energiewende auf afrikanisch

Äthiopien will vom Agrarstaat zur Industrienation werden – und das ausschließlich mit Strom aus Erneuerbaren Energien. Das arme afrikanische Land könnte so zum Vorbild für die ganze Welt werden. Oder sich selbst ruinieren.

Eurowings "is doomed to fail"

Ryanair’s chief executive Michael O’Leary predicts that German carriers Eurowings and Air Berlin will not survive the next years. According to O´Leary, they will not be competitive in the upcoming „price war“ with his own airline.

30 Jahre Todeszone (DIE ZEIT)

Am 26. April 1986 explodierte Reaktorblock 4 von Tschernobyl. Die Bewohner des Katastrophengebiets wurden evakuiert und umgesiedelt. Einige kehrten heimlich zurück ins Sperrgebiet. Sie leben dort bis heute. Zufrieden

Ferien im Folterlager (DIE ZEIT)

Oktoberfest am Ort von Psychoterror und Kinderschändung: mit bayerischer Folklore versuchen die letzten Bewohner der früheren Sektensiedlung Colonia Dignidad Touristen anzulocken. Scheitern sie, verlieren sie ihre einzige Zuflucht...

Countdown für das Klima - die ZEIT-Serie zum Weltklimagipfel

Schmelzende Gletscher, zerstörte Korallenriffe, überflutete Pazifik-Inseln: der Klimawandel schreitet unaufhörlich voran. Hat die UN-Klimakonferenz in Paris von 2015 die Wende gebracht? Unsere ZEIT-Serie zeigt, was auf dem Spiel steht und hinterfragt das Ergebnis von Paris.

Multimedia-Feature:

Kohle gegen Koralle

Ein gewaltiges Minenprojekt bedroht das Great Barrier Reef. Mit ihrer geballten Macht wollen die Kohleindustrie und Australiens Regierung den Bau durchsetzen. Doch ein paar Aktivisten leisten Widerstand. Sie stehen kurz davor, das Vorhaben zu kippen - dank einer ungewöhnlichen Strategie.

Video: Florian Harms

über Claus Hecking

"Er hat eine riesengroße Gabe: außergewöhnliche Geschichten aufzuspüren..." mehr

Pässe für Millionen: wie sich Superreiche in Europa einkaufen

Tausende Armutsflüchtlinge ertrinken im Mittelmeer. Reiche Zuwanderer indes heißen einige EU-Staaten herzlich wilkommen. Hauptsache, die Bewerber zahlen genug...

A Voice for the Dead: Recovering the Lost History of Sobibór

Henchmen with the Nazi SS sought to cover up the mass murder that occurred at the Sobibór concentration camp in eastern Poland. Archeologists recently uncovered the site's hidden gas chambers and important artifacts that shed light on the victims.

Wir sind dann mal weg

Deutschlands Atomausstieg rückt näher. Aber wer räumt die Kernkraftwerke auf? Die Meiler zu verschrotten und den Atommüll zu entsorgen, das kostet Milliarden. Stehlen sich die Stromkonzerne aus ihrer Verantwortung?

Abheben um jeden Preis

Keine Fluggesellschaft expandiert so aggressiv wie Turkish Airlines. Die halbstaatliche türkische Linie jagt Lufthansa die Passagiere ab. Präsident Erdogan und die Regierung in Ankara räumen Turkish rücksichtslos den Weg frei...

Willkommen in Europa! (DIE ZEIT)

Zu Tausenden setzen Flüchtlinge in überfüllten Gummibooten von der Türkei zur griechischen Urlauberinsel Lesbos über. Sie wähnen sich nun endlich in Sicherheit. Tatsächlich landen sie in einem Notstandsgebiet.

So retten wir das Klima (DIE ZEIT)

Der Klimagipfel hat der Welt ein Jahrhundertziel verkündet: die Menschheit soll bis 2100 fast komplett aus Kohle und Erdöl aussteigen. Aber wie soll das praktisch gehen? Hier 9 Vorschläge, die nicht jedem gefallen werden...

Der Gasmann aus Kiew (DIE ZEIT)

Die Milliardenverluste des Staatskonzerns Naftogaz treiben die Ukraine an den Rand des Bankrotts. Der junge Manager Andrej Koboljew soll das völlig korrupte Unternehmen umkrempeln. Aber seine Gegner sind mächtig - und kennen keine Skrupel.

Journalistenpreis für Reportage

Meine CAPITAL-Reportage

"Die heimlichen Herrscher der Finanzmärkte" über die Macht der milliardenschweren Staatsfonds hat den State-Street-Journalistenpreis gewonnen. Lesen Sie hier den Artikel.

"Was wurde aus...?"

Die Recherche-Serie,

auf SPIEGEL ONLINE

Diese Themen und Personen haben einst Schlagzeilen gemacht. Dann sind sie aus dem Blickpunkt verschwunden. Was ist mit ihnen passiert? Erfahren Sie Neues über Dominique Strauss-Kahn,  den Pferdefleischskandal, Wendelin Wiedeking, das Schweizer Volksbegehren, Winnenden nach dem Amoklauf und viele mehr,,, 

iPhones für die Ayatollahs - die Schmuggler von Hormus (ZEIT)

Die Meerenge von Hormus ist wichtigste Route des globalen Ölhandels - und Tummelplatz für Schmuggler. Die Sanktionen gegen Irans Mullah-Regime beflügeln das lebensgefährliche Geschäft. Nichts fürchten die Schmuggler mehr als das Ende des Atomstreits...

Der große Lauschangriff (CAPITAL)

Deutsche Firmen gehören zu den weltweit erfolgreichsten Lieferanten von Spionage-Software und Überwachungstechnik. Ihre Kunden sind Geheimdienste, auch von Unrechtsstaaten. Neue Dokumente beweisen: Mit ihren Produkten spionieren die ausländischen Überwacher auch in Deutschland.

 

Schreiben Sie mir.

Dann schreibe ich für Sie.

Sie erreichen mich unter:

mail(at)claushecking.com .

Oder einfach hier. Ich freue mich.

Claus Hecking.